Flying Sparks

Make use of cross-media storytelling and show how stories are told in the 21st century! €5,000 prize pool

Make use of cross-media storytelling and show how stories are told in the 21st century!

Background

** Attention: minor edits on August 31st, concerning the presentation of ideas in this contest**

The book and media industry is currently experiencing a rapid structural change: New technology has changed the way in which content is delivered allowing for new storytelling opportunities. Readers are no longer passive participants, they can now be actively involved with a story. Content is no longer bound to a certain medium in the digital world. Creative industries, who used to work independently from each other, are now converging to give readers and content users an engaging experience. The entire value chain of publication; from creation, through production to marketing has changed.

The Frankfurt Book Fair, the world’s largest ‘book fair’ with over 150,000 visitors attending every year. Last year, 7,300 exhibitors from 100 countries introduced their book and services to the general public and professionals alike. In addition, ebooks, DVDs, comics, software, crosswords and illustrations constitute a large percent of the exhibitions. The trade portion of the fair is supplemented by lectures, book readings, award ceremonies and discussion panels attended by renowned authors and respected industry players. The Frankfurt Book Fair is thus both a trade show for print and other media as well as a forum for inter-cultural dialogue about the health and future of publishing in all its forms.
This year, The Frankfurt Book Fair is promoting Frankfurt SPARKS. Frankfurt SPARKS is a digital initiative that addresses the ever changing and converging landscape of the publishing and media industries. It aims to be the spark necessary to ignite relationships between representatives of the various sectors (media, publishing and the internet culture) and encourage sustainable business partnerships. The current projects of SPARKS can be viewed here: http://frankfurtsparks.com/

Aim/Goal:
Frankfurt Book Fair has approached jovoto with a unique challenge. Their belief is that stories can be created employing a broad range of media, channels and technologies. Your task will be to create a great story told via any media, or combination of media.

Task Definition

Tell/Design a story using the media of your choice.  You can choose any topic and any genre. The story can be funny, serious, lurid or subtle, thrilling or dramatic. Any genre that you feel has potential or that interests you can be submitted. The aim of the contest is to demonstrate that, besides the „traditional“ way of storytelling in printed or electronic form, stories can also be told across a range of mediums.  Your choices may include, but are not limited to: pictures, videos, blogs, games, apps, internet forums, events, SMS applications, comics.

There are two ways to participate at this contest:

1) submit only a story, a "story spark". You will need to be able to present it using jovoto's platform tools.

2) TAKE a story spark and turn it into a cross-media conncept - complete with images, text description and links if necessary to illustrate the concept.  For this purpose, The Frankfurt Book Fair co-operates with the "Text-Manufaktur“ - a school for authors - whose attendees have stated submitting such Story Sparks for you to take up and develop further.

The terms of a collaboration should be negotiated prior to working on a submission. jovoto’s recommendation is that the prize be split as follows: one third going to the story author and the other two thirds to the media-based storyteller. Any artist/designer submitting work should have written approval to use stories they are not the authors of.

Special Features:
The Frankfurt Book Fair provides free tickets for all contestants!

Winning ideas and ideas selected by the client shall be presented at the Frankfurt Book Fair. The authors of these stories will be given the opportunity to discuss their ideas with representatives of publishing houses in the hope of having them ‘published’.
   
We will keep you updated about where and when the winning designs will be presented at the Frankfurt Book Fair.

Target Group

Your idea should be presented in such a way that it earns the interest of publishing houses and media producers. The story itself should be written for its intended target audience.

Tonality

  • Anything goes (depends largely on your story)

Mandatory requirements

 

 

Important note: Please don't try to upload text files or PDF.  If you wish to submit a story spark:  here is how you present your idea:1. 1 or 2 images to illustrate the story (must be .png or .jpg format, these can be for example title page or cover of your short story)
2. Short version (perhaps 2-3 paragraphs) of your story, to be copied into the idea description text field
3. Download link to a complete version of your story
4. Name your idea using the convention: Story Spark + Title + Genre

Useful links:

 

 

 

 

 

 

 

Download material

Click on the following links to download working material and additional information related to the project.

Comments

Show older comments (19)

Hi, if you are having trouble uploading your ideas, or have a question about how to present your ideas appropriately, please ping me with a private message.

In general you must know that you CANNOT upload text formats to jovoto, like .txt or .doc. Also, you unfortunately cannot upload PDFs. What you can show are images, videos, and audio files.

For text, you have the following options:

Your short text summaries can be included in the idea description, or can be converted into images and uploaded as image files (in .jpg or .png formats) This way, they can be presented like slides in a presentation... have a look at one of the early submissions, where this is demonstrated nicely! http://www.jovoto.com/contests/flying-sparks/ideas/7212

Your longer text files need to be linked from within the idea description. If you need help doing that, also ping me! Thanks...

If you want to show interactive solutions, websites, flash-apps, please link these from within the idea description and use the jovoto idea upload to teaser your concept nicely, and provide the links.

Still more questions? Write me a message!

Thanks and good luck!

Newcomers to jovoto: also have a look at our support center. (support.jovoto.com)

These tutorials may give you some simple advice on how to interact with the platform and how to submit ideas:

http://support.jovoto.com/faqs/tutorial-videos

A BIG question. When you talk about collaboration, it's limited to other Jovotoans? Because: My native language, as you can see, it's not english. BUT, I have this friend who's writing a really cool story, and since I read about this contest and the brief, I can't think about any other story which fits better for the task. The thing is, he's not in the community.

Should he sign in jovoto as a member to make it official? or with his written approval it will be enough?

Hey perro! No, of course you can collaborate with a friend outside of jovoto. Just state him/her as an coauthor in the idea description. How you should split any Prize Money or further deals is of course up to you!

As you know, I didn't like the idea of giving everyone the possibility to use whatever store he/she likes. I now see my concerns confirmed in a way that from currently 12 stories, only 2 or maybe 3 have a cross-medial storytelling idea. The rest is just plain text. Probably, there are people who like spending hours reading these stories, thinking about how to use different media to tell them. In my opinion it should not be possible to upload just a text without presenting some thoughts about cross-media storytelling.

Masswear, the idea is that these people (mostly authors from the textmanufaktur) are offering their stories here to be 'taken' over by people who wish to develop them in a transmedia concept.

So, if you yourself are not a writer, and one of the stories kicks your imaginaiton, you and the author can become a team. The authors of textmanufaktur see themselves as writers who supply the strory sparks but don't have the means to tranlate them and visualize them in a transmedia concept.

ah, ok. Now I get it. Sorry, I thought the stories from the textmanufaktur authors are provided through a different channel. I find it a bit confusing though to have these "crude" texts and crossmedial ideas mixed together?! It's not a problem if you have just a few ideas, but as soon as it gets to 50+ entries, it will be a bit painful, no? Isn't there a way to somehow "label" raw text and transmedial concepts?

Masswear, actually, good idea. I could talk to textmanufaktur and aks those who wish to submit their text just as a 'spark' to say so in the title of the idea. Let me check on that. Thanks!

Hey folks, one more idea: since uploading long texts is a hassle, and frankly, reading long texts split up into several screens is a bit difficult, too, here's another option:

READ your story and record it! Media files can be uploaded easily... or film yourself reading it! How about that? Might be a nice way to transport mood and nuances of your story...

Make sure to be blond and blue eyed...

serious? i will upload mine then :)

If you are submitting a story, please add 'Story Spark' in front of the title. This way, people who are seeking a story as inspiration to develop and visualize a concept, they will know they can contact you. Thanks!

Labeling your story or texts might be very helpful to get a better overview of the incoming submissions !!

jesko's right, even an addition about genre and likely target audience might be helpful in the title!

Maybe jovoto could help out with a label for the writers, so that it´s visually tagged and very simple to see "texts" & "concepts". I think for the moment we have lots of stories and just some concepts.

And for genre and target audience jovoto could suggest a fixed structure for everybody, how to start your idea description. (#1 Story and/or concept, #2 Genre, #3 Target Group)

I'll definitely suggest that - but it is always up to the author to implement it ;)

Everyone, if you need some hints as to what crossemedia, or transmedia, storytelling can be, have a look at the examples-section of the blogpost: http://www.jovoto.com/blog/2010/08/beyond-paper-stories-live-in-your-imagination-not-inside-a-book/

Verstehe ich das richtig - ich kann entweder eine Kurzgeschichte einreichen ODER eine Kurzgeschichte nehmen und in ein crossmediales Konzept einbauen aber nicht eine eigene Kurzgeschichte schreiben UND die xmedia-umsetzung dazu?

dooch, das geht natürlich auch.

Nachdem ich jetzt jede Menge Kurzgeschichten gelesen habe, denke ich, dass Ihr Autoren uns Grafikern einen Riiiiesengefallen tun würden, mehr Geschichten mit konkreten Handlungen anzubieten. Oftmals leben Eure Geschichten von Stimmungen, Gedanken und inneren Monologen, die zugegeben oft sehr reizvoll sind, aber sich sehr schwer visuell umsetzen lassen.

Da gebe ich dir recht! Allerdings ist es glaube ich durchaus legitim, die Gechichten so umzuwandeln, dass es viel konkreter wird. zB. könnte man ein paar der Charaktere (deren Eigenschaften, Einstellungen und Emotionen ja zT sehr gut beschrieben werden) zu nehmen, um daraus eine völlig neue (actionreichere) Handlung zu spinnen...

Der Einwand ist dennoch sehr wichtig, mir geht es da ählnich. Ein paar Stories eignen sich wiederum sehr gut!

Oft ist es so, dass ich als Erzähler Situationen oder Charaktäre sehr deutlich vor dem inneren Auge habe. Es wäre aber für einen gedruckten Text ungeschickt, dem Leser das alles mitzuteilen, weil eine gute Geschichte gerade auch von der angeregten und dann weitergeführten Phantasie des Lesers lebt. Für mich zumindest ist das völliges Neuland, hier deutlicher zu werden und ich denke, erst mal würde die Geschichte damit für den Leser, der sie ja auch hier zuerst durch die Schrift sieht, schlechter. Gerade bei "Nur Zeuge" hatte ich da sehr deutliche, sehr plakative Bilder vor Augen und jetzt wo Du es sagst, war es natürlich naiv anzunehmen, jeder Leser hätte die genauso vor Augen. Ich kann jetzt nicht für alle sprechen, aber ich würde vorschlagen: Wenn Dir eine Szene wirklich gefallen könnte, frag den Autor einfach, was er dabei vor Augen hatte.

P.S: Good news: Book Fair is stocking up the Pirzes, and is offering free entry to the Storydrive Conference (Ticket worth 600€) for winners in addition to the Prize Money! (For winners place 1-10, and best rating Karma and best comment Karma)

Even more good news: There are now 14 tickets for the storydrive conf.! So each idea-winner gets one, PLUS most rating karma and most commenting karma. YAY!

Briefing says there are two ways to participate at this contest...

  1. send spark story
  2. turn spark story to cross media

could be a third way, where one person submits a spark story+cross media concept?

Yes - of course that is also an option!

A useful link, if you need help getting started with plotting your trans/crossmedia story! http://workbookproject.com/culturehacker/2010/07/07/transmedia-storytelling-getting-started/

and even more great input on transmedia storytelling... http://www.transmediastoryteller.com

Could someone please tell me if my submission is a "spark story" or not? I am not sure if I am doing this correctly, and you will also see I had trouble commenting and reposted the same comment a few times. Sorry about that!

took care of the double postings - your submission, since you are telling your story on several, intertwining media (diary, video, facebook..) is a full-on crossmedia concept!

Can I upload more than one (story+crossmedia concept)?

Yes, you can upload up to 5 ideas

Ich war jetzt ein paar Tage nicht "hier" und habe gesehen, dass mein Text (Sulinoli) inzwischen ein paar Mal bewertet wurde, was mich etwas verwirrt. Weil das bisher bloss ein eingereichter Text mit Illustration/Titelbild ist und noch nix Cross-mediales. Und es geht doch nicht um die Bewertung der Texte, sondern um die Bewertung der cross-medial umgesetzten Projekte? Oder habe ich gerade das viel zitierte Brett vor dem Kopf?

Hey wiesa, doch, es geht um die Konzepte und nicht 'nur' die Stories. Trotzdem lassen sich in diesem Contest alle Einreichungen (auch nur Stories) bewerten, es gibt da keine technische Differenzierung zwischen beiden Formen gibt. Reine "Story Sparks" können am Ende aber nicht gewinnen, bewerten geht also, lohnt sich aber nicht.

Hallo, ich schließe mich Wieas Verwirrung in Teilen an. Ich kämpfe auch mit möglichst objektiven Bewertungen, weil ich immer wieder hinterfrage: Was will ich eigentlich bewerten? Den Text, ob er gut ist, ob er sich IMO medial umsetzen läßt. Oder nur ein mediales Konzept, ob vorhanden oder nicht.

Ich gebe euch da völlig recht. In dieser Hinsicht ist der Contest wirklich ein Experiement, zumal zwei verschiedene Einreichungstypen parallel reinkommen. Das haben wir so auch noch nie versucht. Bewertet werden sollen nur die Crossmedia Konzepte! Der Gedanke dahinter war, möglichst vielen Autoren auch eine Chance zu geben, ihre Texte einzureichen.

2) Einen Story Spark NEHMEN und in ein crossmediales Konzept verwandeln.

Da fehlte noch die Frage: 2) Einen Story Spark NEHMEN und in ein crossmediales Konzept verwandeln. Aber wie, rein technisch gesehen?

Kriwalke: wenn ein Story Spark dich interessiert, mit dem Autor kontakt aufnehmen und sagen, dass du zu der Idee arbeiten wirst. Dann dein Konzept ausarbeiten: mit Text und Bildern. Ein bisschen wie eine Powerpoint-Präsentation. Eine 'Idee' im Contest Flying Sparks anlegen, den usprünglichen Autor des Story Sparks als Co.Autor angeben. Idee absenden und ins Rennen schicken! Ist doch eigentlich ganz einfach... ;)

Does anyone know why the English translate button does not work very well on this page? I see a mix of German (?) and English and would really like to read all the comments so that I'm not just asking the same questions over again that have already been answered in German. Thanks!

Hi, I think you're right, there isn't a real translate-button on this page. For the time being, don't worry if your question has already been answered. You may ask anyway.

PS it will be more convenient and easier for me if you ask questions, especialy technical issues, or questions about the procedure, in the support center thread: http://support.jovoto.com/discussions/discussion-flying-sparks-contest

Hallo, alle miteinander. Ich habe versuchtTexte im Rahmen der Ausschreibung für die Franktfurter Buchmesse "Geschichten gehen neue Wege, Flyng sparks" hochzuladen. Über Textdateien ist das nicht möglich. Als Autor frage ich mich, was das soll? Was für eine Art Wettbewerb ist das? Ich versuche eine anspruchsvolle Story zu erarbeiten und kann sie letztlich nicht "rüber bringen". Schade um die Zeit.

Hallo Kreon, es geht ja auch in diesem wettbewerb nicht um Kurzgeschichten, sondern um Crossemdia - Konzepte, die visuell und mit etwas erklärendem Text dargestellt werden sollen. Falls Du 'nur' einen Text zur Inspiration einbringen willst, kannst Du deinen Text gerne an anderer Stelle präsentieren (eine website oder blog...) und bei jovoto eine kurze Einletung und einen Link einreichen.

Dazu habe ich eine Frage: Wenn ich das richtig verstehe geht es nicht darum, die Konzeptidee bis zum 30.9.2010 auch umgesetzt zu haben, sondern um die Präsentation und Illustration des Konzeptes (mit Text, Bild, Audio, Links, Vid etc.). Die Umsetzung muss doch nicht im Rahmen des Wettbewerbs abgeschlossen sein, oder? Ich frage, weil das für mich a) nicht machbar wäre (und man dann b) das Konzept auch hinterher gar nicht verkaufen könnte, falls es Interessenten gäbe). In den Kommentaren zu meiner Idee hat mich aber der gute Asmodi in leichte Panik versetzt... Hilfe?

doncish, ich habe leider wieder ein paar Tage nicht in diesen Thread geschaut. Nein, die Idee/das Kinzept muss natürlich noch nicht voillständig ausgearbeitet sein. Es geht um den Ansatz.

Frage: Wie kommt man jetzt an die versprochenen Freikarten zur Buchmesse?

Hm, ein bisschen spät, die Frage leider. Hatte eine mail dazu vor einigen Tagen rausgeschickt, und den support center thread geöffnet, (siehe comment vom 27.9., da hat mich keiner gefragt! Die Buchmesse hat bereits angefangen und seit gestern kann ich keine Bestellungen mehr annehmen... :(

Gute Nachrichten,

Wer kommen will, kann sich noch eine Karte abholen. Fragt einfach direkt an der Kasse nach. Beruft Euch auf den Crowdsourcing Wettbewerb der Buchmesse und sagt, dass Ihr dort Teilnehmer warst.

Die Eingänge, an denen die Karten liegen, sind Eingang City oder Eingang Torhaus. Sandra Poczka ist die Projekt-Verantwortliche.

Bitte nur eine pro Teilnehmer.... ;)

ja, würde ich auch gern wissen! huhu jovoto hilfe-guide ...!? Wie kriegt man die versprochenen Freikarten, ich hoffe mal Fachbesucher-Karten, denn ich plane die Buchmesse am 7.10. zu besuchen.

Gute Nachrichten,

Wer kommen will, kann sich noch eine Karte abholen. Fragt einfach direkt an der Kasse nach. Beruft Euch auf den Crowdsourcing Wettbewerb der Buchmesse und sagt, dass Ihr dort Teilnehmer warst.

Die Eingänge, an denen die Karten liegen, sind Eingang City oder Eingang Torhaus. Sandra Poczka ist die Projekt-Verantwortliche.

Bitte nur eine pro Teilnehmer.... ;)

Ich war am 2. Buchmessetag (Donnerstag, 7.10.) auf der Buchmesse, und es hat super funktioniert! Der freundliche junge Mann am Kassenschalter musste zwar ein bisschen rumfragen, dann half ihm aber ein Kollege und hielt ihm eine Mappe mit lauter Flying-Sparks-Eintrittskarten hin. Ich hatte einen jovoto Ausdruck mit dem briefing des contests dabei, und schon war die Sache geritzt. Vielen Dank für diesen tollen Wettbewerb! Ich bin froh, dass ich mitgemacht habe. Danke auch an dich, texastee, für die Antwort und Hilfe.

Weiß denn wirklich niemand wie das mit dem Eintritt funktioniert?

pomcau, wie oben gesagt, wie oben gesagt, wurde bereits vor einingen Tagen das Frage-Forum eröffnet... da hat sich niemand mehr gemeldet! Die Messe hat bereits begonnen und die Veranstalter sind rund um die Uhr auf Achse. Ich frage was sich noch machen lässt, kann aber nichts versprechen!

ooh das ist aber schade, die frage im fragen forum habe ich nicht gelesen, weil ich dort eigentlich nie lese.

Gute Nachrichten,

Wer kommen will, kann sich noch eine Karte abholen. Fragt einfach direkt an der Kasse nach. Beruft Euch auf den Crowdsourcing Wettbewerb der Buchmesse und sagt, dass Ihr dort Teilnehmer warst.

Die Eingänge, an denen die Karten liegen, sind Eingang City oder Eingang Torhaus. Sandra Poczka ist die Projekt-Verantwortliche.

Bitte nur eine pro Teilnehmer.... ;)

Sorry, danke für die Mühe, ich bin erst ganz neu hier und habe die Benachrichtigungseinstellungen beim Anmelden wohl nicht beachtet. Schade, der Besuch der Buchmesse war mir sehr wichtig

Glückwunsch :)

Gute Nachrichten,

Wer kommen will, kann sich noch eine Karte abholen. Fragt einfach direkt an der Kasse nach. Beruft Euch auf den Crowdsourcing Wettbewerb der Buchmesse und sagt, dass Ihr dort Teilnehmer warst.

Die Eingänge, an denen die Karten liegen, sind Eingang City oder Eingang Torhaus. Sandra Poczka ist die Projekt-Verantwortliche.

Bitte nur eine pro Teilnehmer.... ;)

Liebe Grüße und bis Freitag, ich hoffe ihr kommt vorbei. Präsentation startet 11:30 im Kinosaal des Film&Mediaforums.

Nadine

Ich komme morgen, Donnerstag, auf die Buchmesse, und werde gern von dem freundlichen Angebot Gebrauch machen und mir an einem der beiden Eingänge meine Freikarte abholen. Schließlich hieß es ja im Contest Briefing, JEDER Teilnehmer an dem Wettbewerb erhält freien Eintritt. Von irgendwelchen Limitierungen oder zeitlichen Begrenzungen war da nicht die Rede ... Danke aber für die Antwort :-) Astridia

Ja, es war einfach logistisch keine einfach Aufgabe. zunächst wollten wir die Karten an einzelne Besteller per email verschicken. Die Information mit dem Aufruf sich bei mir zu melden kam aber anscheinend nicht bei allen an. Keiner, der es zur Messe schafft, soll draussen stehen bleiben.... ;) also bis dann!

CONGRATULATIONS TO ALL THE WINNERS!!! INCREDIBLE STORIES AND CROSSMEDIAS IDEAS!!! GOOD LUCK AT THE FRANKFURT BOOK FAIR!!! :)

Thanks Xavier! I am also extremely trhilled by the quality of the ideas and the stories. Thanks to all participants...