PUBLIC VIEWING 2 TV.
PUBLIC VIEWING 2 TV.

Solution

im marketingmix von »PUBLIC VIEWING 2 TV.« steht die verlosung von 5 iPads inkl.
Abo  im mittelpunkt, diese erfolgt über:

� Edgar Cards (mit Smart-Code & Lupe 'für einen geschärften Blick' (ins TV)
+ Kampagne + Guerilla
� Prof. Bob Bitbop, Entertainment-Guide & Regisseur von Public Viewing 2 - online

dazu wird bei Xing und Facebook das Profil des Charakters Prof. Bob Bitbop eingerichtet, dieser versendet einladungen und geburtstagsgrüße und ruft zur teilnahme an der verlosung auf.

gedruckt werden Edgar Cards in langform mit türanhänger und im unteren drittel mit lupe, diese gelangen zum einen über die United Ambient Media in vertrieb und zwar nicht im display sondern auf Kino-Toiletten (Herren) zusammen mit einer Inszenierung die in einer sonderbuchung ein 'crime scene' klebeband auf der tür nutzt sowie einen kreideumriß am boden, mit einem aufkleber auf der tür-innenseite zum start von neuen amerikanischen serien...

zusätzlich werden diese karten für Pendler auf die haltestangen von U-Bahnen (etc.) in Berlin gehängt - für Geschäftsreisende an Bahn und Flughafen Toiletten, Wartebereich

vor dem Wachsfigurenkabinet treten 2 Doppelgängerinnen von TV-Stars auf (küssend, ggf. lesbisch, unerwartet...) und verteilen die Karten.

vor dem Erotik-Museum ein Erotik-Duble.

vor dem Naturkunde-Museum ein TV-Moderator