kino.tot Das Leben geht weiter
kino.to is dead. Life goes on. The videostream is dead. Long live the videostream.

Solution

kino.to ist tot. Für die Hauptzielgruppe der Technik und Computer Interessierten Gamer etc. war das ein schwerer schlag. Keine andere Plattform hat es dermaßen ermöglicht rund um die Uhr Serien schauen zu können und das mit guter Performance.

Endlich kommt mit bitbop eine Möglichkeit das ganze für erschwingliche 10 Euro auch legal zu bekommen.

Daher schlage ich vor auf entsprechenden Streaming Seiten Werbung zu schalten, die die User darauf hin weist, dass es eine neue, bessere und legale Möglichkeit gibt an seine Lieblingsserien zu kommen.

Möglich wären diese Werbebanner auch in andere Form oder als Gag-JPEGs, die in Facebook, per Email und Co weitergeleitet und geteilt werden. Auch T-Shirts oder sontige Produkte auf denen man dick und fett revolutionäre Sätze darstellen kann sind hier möglich.
Die plakativen Sätze führen zu einem Zusammenhalt der Community, die etwas zu verteidigen hat. Freies Fernsehen.



Alternativ zum kino.tot Banner seht ihr oben noch den Der Videostream ist tot Banner.

Der Videostream ist tot. Lang lebe der Videostream.

von Der König ist tot. Lang lebe der König.
Der alte König der alltäglichen Unterhaltung hat abgedankt. Jetzt ist es an der Zeit dem neuen König zu folgen, der noch bessere Leistungen und Zuverlässigkeit bringt, als der alte. Folget dem neuen Herrn!

Other entries in this project