Schöne Träume

Solution

Das Konzept.

Im Zentrum der Darstellung steht ein Kind mit dem Ru?cken an der Wand. Das Kind ist kein glu?ckliches Kind. Es ist a?rmlich gekleidet und schaut den Betrachter nicht an. Es ist bedru?ckt, hat Angst, scheint sich zu scha?men. 
Das Kind wirft einen Schatten auf die Wand, aber neben seinem Schatten sieht man noch
einen weiteren: den Schatten eines Objekts, das fu?r das Kind eine Bedrohung darstellt. In
wechselnden Motiven ist das ein Panzer, ein Soldat, ein Stacheldrahtzaun, ein riesiges Haus, ein großer Mann mit Hut, eine Menschengruppe... 

Der Schatten steht als Metapher fu?r etwas, das uns auf Schritt und Tritt verfolgt und dem wir nicht entrinnen ko?nnen. Insofern wirkt diese Form der Darstellung bedrohlicher, als wenn die Objekte real mit im Bild wa?ren. Durch ihre perspektivische Verzerrung zu "langen Schatten" wird der Eindruck der Bedrohung zusa?tzlich versta?rkt. 

Medium: Print, als Plakat oder Anzeige.

Umsetzung auf audiovisuelle Medien: Das Kind steht zuna?chst allein da und schaut den
Betrachter an, vielleicht sogar zaghaft la?chelnd. Doch dann schiebt sich der Schatten langsam ins Bild, und das Kind verharrt zwar an seinem Platz, reagiert jedoch mit seiner vera?nderten Haltung auf die Bedrohung.  
Das Bild des Kindes mit dem bedrohlichen Schatten ist als Key-visual auf viele

Einsatzbereiche u?bertragbar � bis hin zu Informationsveranstaltungen, Projektarbeit mitKindern, Theaterauffu?hrungen etc.



The concept.

Focal point of the picture is a child with its back to a wall. It doesn`t seam happy, it is dressed poorly and it is not looking at the viewer. The child appears to be anxious and aggrieved and embarrassed.
At the wall the viewer sees the child�s shadow and right next to it another shadow of a threat. Changing shadow motives show different objects of threat: a tank, a soldier, a barbed wire fence, a building, a huge man wearing a hat, a group of people.

The shadow ist the metaphor for the daily threat we can�t escape. An illustration produces here a more effective impression than real photographic appearance. Perspective distortion (�long shadow�) enhances the effect of threat.

Medium: Print, Poster or Advertisement

Transfer into audiovisual media:
First, the child stands by itself and looks to the observer, perhaps smiling tentatively. Then slowly the shadow moves into the picture, although the child remains at its place, it changes its posture in reaction to the situation of threat.
 
The picture of the child with the threatening shadow is as a key visual transferable into many operating conditions/operational areals, from informative meetings, to project work with children up to performances on stage.



Photos: fotolia, chris74, Andrzej Estko, © fred goldstein, © Janet Layher