Happy Fish, Geocaching Game
Das Grundprinzip der Aktion "Happy Fish" ist ein Geocaching-Spiel, welches jedoch leicht vom eigentlichen Spielprinzip abweicht. Ziel ist es, öffentliches Interesse zu erregen und den Menschen spielend das Thema "Überfischung" näher zu bringen.

Solution

//English Description Not Available //


Info

Das Grundprinzip der Aktion �Happy Fish� ist ein Geocaching-Spiel, es ist jedoch leicht verändert und auf die Aktion zugeschnitten worden.

Wichtigste Neuerung ist, dass Caches gefunden und entfernt werden. Es wird also nicht wie im herkömmlichen Geo-Caching getauscht.

Aufbau

In 5 Großstädten der Bundesrepublik bilden sich Projektteams. Jede Stadt bekommt die gleiche Anzahl an Caches. Diese werden in der Stadt versteckt, i.d.R. in der Nähe von �Fischvorkommen� (bspw. Fischmarkt, Hafen, usw.). Die Locations werden per Geokoordinaten gemerkt und registriert (ungefähre Position). 

Nun wird ein zentraler Sammelplatz für später gefundene Caches eingerichtet. Diese sollten für jeden gut sichtbar, bspw. in einer Plexiglasröhre an einem zentralen Platz aufbewahrt werden.

Für jede Stadt gibt es eine Website, auf der sich Spieler registrieren können, um dann die Geodaten abrufen zu können.

Ziel

Hauptziel ist der �Kampf der Städte�. Die Stadt, in der die meisten Caches gefunden wurden, gewinnt. Attraktiver kann der Gewinn bspw. mit einem exklusiven Konzert werden. Desweiteren besteht zwischen den Spielern einer Stadt Konkurrenzkampf, da auch der Spieler mit den meisten gefundenen Caches etwas gewinnt. Auch eine Teilnahme als Gruppe wäre denkbar. 


Other entries in this project