Edi T. – Edit your career
english description will follow after the weekend

Solution

Er wählt sein Profilbild und die gewünschte Position im Unternehmen Deutsche Telekom AG und wird nun selbst zum fiktiven Mitarbeiter. Eine individuell auf seine Bedürfnisse (Aufgabenbereich, Einstiegslevel) abgestimmte Facebook-Profilseite erscheint, auf der sämtliche Facebook-Funktionen einen - spezifisch auf die Telekom abgestimmten - Nutzen verfolgen (Details siehe Bilder oder Beschreibung weiter unten).

1.    Bitte beschreibe kurz Deine Anwendung.
Vom Telekom-Karriereportal oder der Telekom Facebook-Seite wird der User auf das Facebook-Profil von Edi T. weitergeleitet. Dort erwarten ihn zu seiner Überraschung bewegte Grafiken:  Edi winkt ihm zu und fordert ihn auf, sein Profilbild anzuklicken. Kommt der User dieser Bitte nach, verschwindet Edi und der User tritt an seine Stelle. Er wird aufgefordert, seine eigene Karriere zu bearbeiten, indem er ein Profilbild uploaded und seinen bevorzugten Aufgabenbereich sowie das gewünschte Einstiegslevel  im Unternehmen Deutsche Telekom AG auswählt. Der User ist nun fiktiver Telekom Mitarbeiter.
Abhängig von seinem gewählten Aufgabenbereich und Einstiegslevel bekommt der User eine individuell auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Facebook-Seite präsentiert, die typische Userfragen beantworten und vor allem auch die Vorzüge der Deutschen Telekom als Arbeitgeber betonen soll. Zur Veranschaulichung das Beispiel eines Uni-Absolventen, der den Einstieg in das Nachwuchskräfteprogramm (Start up!) im Bereich �IT-Projekte / Entwicklung� anstrebt:

  • Informationen über den Arbeitsbereich könnte ein gepostetes Video auf der Pinnwand bringen
  • Konkrete Projekte könnten über einen Nachrichtenverlauf mit dem Vorgesetzten vermittelt und optional auch verlinkt werden. 
  • Über Bilder kann die Möglichkeit aufgezeigt werden, für die Telekom im Ausland zu arbeiten.
  • Ein Pinnwandeintrag klärt über flexible Arbeitszeiten und Home-Office auf: �Dank Home-Office konnten die Handwerker anrücken ��
  • Angebotene Veranstaltungen der Telekom könnten über die Facebook-Veranstaltungen vermittelt werden
  • Videos zeigen  von der Telekom angebotene �Adventure-Days� oder einen lustigen Abend mit den neuen Kollegen (Work-Life-Balance).
  • Das vom überdurchschnittlichen Gehalt gekaufte Auto kann stolz auf der Pinnwand verlinkt werden.
  • usw.

2.     Welchen Mehrwert bietet Deine Anwendung den Besuchern von Telekom Karriere?

  • Möglichkeit, die Telekom sehr nah und persönlich zu erleben
  • Illustrative und verständliche Antworten auf gängige Fragen potentieller Jobanwärter
  • Anschauliche und somit effektive Vermittlung von Vorteilen der Telekom als Arbeitgeber
  • Integration  von Informationen zu aktuellen Events und Ereignissen rund um die Telekom
  • Spannung und Spaß durch innovative, kreative und teilweise lustige Aufbereitung  wichtiger Informationen in menschen- bzw. lebensnahen Situationen

3.    Was ist das Neuartige an Deiner Anwendung?

  • Neue (unterwartete) Funktionen auf gewohnter Oberfläche
  • Individuelle und spezifische Anpassungsmöglichkeiten dank modularer Aufteilung des interaktiven Facebook-Profils
  • Einstellung eines individuellen Erlebnisses für jeden Nutzer trotz überschaubarer Auswahlmöglichkeiten
  • Überraschung (und Spaß).
  • Ausnutzen des Entdeckertriebs und Neugierde des Menschen (Möglichkeit neue Dinge auf unbekanntem Profil zu entdecken)
  • Schnelle Aktualisierbarkeit ( z.B. Eintrag neuer Events)
  • Integrierbarkeit bereits existierender medialer Inhalte (z.B. Videos)!
  • Absolute Kompatibilität der Idee und des Slogans (�Edit your career�) zur aktuellen Telekom-Kampagne �We Change, Your Chance�


4.     Weitere Anmerkungen zu Deiner Idee?

Es gibt drei Möglichkeiten diese Idee umzusetzen.
  1. Stand-Alone Lösung mit echter Facebook-Adresse, d.h. es wird ein Facebook-Profil vorgetäuscht. Facebook bietet jedoch die benötigten technischen Features nicht von Haus aus und Eingriffe in den Quellcode sind untersagt. Daher wäre eine Cooperation mit Facebook denkbar, wie ähnlich geschehen zwischen Youtube und Tipp-Ex (www.youtube.com/user/tippexperience).
  2. Einbetten in die eigene Seite: auch hier wäre die Zustimmung von Facebook nötig, um beispielsweise das Logo zu verwenden
  3. Es wird ein eigenes Interface gestaltet in Anlehnung an Facebook (�Fake�book )