Stellenfinder
Der Telekom Stellenfinder versteht Position im doppelten Sinn: als Ort und als Karrieremöglichkeit. Spielerisch findet er per Augmented Reality Vakanzen in der Umgebung und der User erlebt, was verbindet: der Stellenfinder mit der Telekom.

Solution

Der Telekom Stellenfinder.


Die Idee:


Die Telekom ist ein bundesweiter Anbieter von offenen Stellen. Fast in jeder großen oder größeren Stadt kann man für jedes Karriere-Level Vakanzen finden.


Trotz aller Mobilität zeichnen sich viele Arbeitnehmer noch immer dadurch aus, dass sie wegen einem Job ungern den Wohnort wechseln wollen. Darum zeigt unser Stellenfinder - wenn gewünscht - vor allem offene Positionen in der Nähe an. 


So funktioniert der Stellenfinder gleich doppelt gut: denn neben der offenen Stelle und deren Aufstiegschancen, ist bei der Auswahl eines neuen Arbeitgeber eben auch die Position wichtig. Und zwar im Sinne von: wo kann ich Karriere machen, ohne zum Beispiel Pendler zu werden.


Die Applikation:


Der Telekom Stellenfinder zeigt dem interessierten User offene Positionen in seiner Umgebung an. Über eine Maps-Funktion kann er gleich erkennen, wo die Telekom einen bestimmten Job anbietet. Der Stellenfinder funktioniert wie ein Radar und kann nach Karriere-Leveln gefiltert werden: Vom Ausbildungsplatz suchenden bis zur Führungskraft mit vielen Jahren Erfahrung.


Natürlich ist auch die Entfernung skalierbar:  Man kann den Suchradius problemlos erweitern oder eben eingrenzen. Von 5 km bis 500 km - schließlich ist die Telekom ein nationaler Konzern, der überall Chancen anbietet. Im Stellenfinder ist eine Navigation eingebaut. Eine freundliche Stimme leitet mich direkt zum Büro, in dem sich die offene Stelle findet. So kann der Bewerber gleich erleben, was verbindet - in diesem Fall der Stellenfinder.


Ich kann in die App auch eine permanente Suchfunktion eingeben: Alarmiere mich, wenn in meinen eingestellten Suchradius - beispielsweise 20 Kilometer - eine Stelle frei wird, die zu mir passt. Und auch junge Leute, die einen Ausbildungsplatz suchen, werden erinnert: Achtung, das Ausbildungsjahr fängt an, jetzt bewerben!


Selbstverständlich werden in der Anwendung auch gleich Ansprechpartner für die jeweiligen Vakanzen genannt. Der Interessiert sieht gleich, ob er den Anforderungen an eine Postion genügt. Und nicht zuletzt: Wer will, kann gleich das mobile Mini-Asessement-Center der App betreten und testen, ob er fit genug für die Telekom ist.